Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre Benutzer-ID und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden:
Anmelden
Ihre Benutzer-ID sind die ersten sechs Stellen Ihrer Objektnummer. Diese finden Sie auf jedem Gebührenbescheid.
Kontakt

News

24.02.2020

"WAS GEHÖRT IN WELCHE TONNE?"

ZAKB veranstaltet Workshop zur Abfalltrennung für Geflüchtete in Viernheim.


Basiswissen zur Abfallwirtschaft in Deutschland | Foto: ZAKB

Sie mussten aus ihrer Heimat fliehen und sind gerade dabei, in Deutschland Fuß zu fassen: die Teilnehmer eines Workshops zum Thema Mülltrennung und Kreislaufwirtschaft, den wir auf Einladung der ArbeitsIntegration Viernheim am 21. Februar 2020 veranstaltet haben. Die Maßnahme ist Bestandteil der „Beruflichen Erstorientierung für junge Geflüchtete Viernheim“ (BEO) des kommunalen Jobcenters Neue Wege Kreis Bergstraße.

Basiswissen rund um die Kreislaufwirtschaft
Was gehört in welche Tonne? Warum ist eine korrekte Mülltrennung unerlässlich? Und was passiert mit den Abfällen nach der Abholung? Antworten auf diese und viele weitere Fragen lieferte Gabi Köhler, Abfallberaterin des ZAKB. Anhand von Miniatur-Mülleimern, Trennanleitungen und Schaubildern zu den Entsorgungswegen zeigte sie auf, wie die Abfallwirtschaft in Deutschland funktioniert.

Darüber hinaus stand auch der Kreislaufgedanke im Fokus des Workshops. „Der ZAKB erzeugt zum Beispiel in seiner Biogasanlage aus den Küchen- und Gartenabfällen des Kreises Bergstraße grüne Energie und hochwertigen Kompost. So entsteht aus vermeintlichem Abfall Dünger für die Landwirtschaft und Strom für die Region“, erklärte Köhler. „Das funktioniert allerdings nur, wenn alle Bürgerinnen und Bürger zuhause vernünftig trennen. Der Umgang mit Abfällen ist eine Gemeinschaftsaufgabe“, so Köhler weiter. Abschließend nahmen die Teilnehmer noch einmal die Wertstoffhöfe des ZAKB in den Blick, die als Anlaufstelle für Bürger und Gewerbetreibende eine wohnortnahe Entsorgung von Abfällen und Wertstoffen ermöglichen.