Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten, bspw. im Kontaktformular.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre Benutzer-ID und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden:
Anmelden
Ihre Benutzer-ID sind die ersten sechs Stellen Ihrer Objektnummer. Diese finden Sie auf jedem Gebührenbescheid.
Kontakt

News

06.02.2019

ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNG

Genehmigung 1. Nachtragswirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2018


Genehmigung 1. Nachtragswirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2018

18. Dezember 2018

Öffentliche Bekanntmachung

des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße

 

1. Nachtragswirtschaftsplan

des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße für das

Wirtschaftsjahr 2018

 

I. Beschluss der Verbandsversammlung

Aufgrund des § 18 Abs. 2 des Gesetzes über kommunale Gemeinschaftsarbeit in der Fassung der Bekanntmachung vom 16. Dezember 1969 (GVBI. I S. 307) zuletzt geändert durch Artikel 5 des Gesetzes vom 20. Dezember 2015 (GVBI S. 618) in Verbindung mit § 16 Abs. 1 und 2 der Verbandssatzung vom 22. August 2018 hat die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße am 18. Dezember 2018 den Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2018 wie folgt festgesetzt:

 

Mit dem 1. Nachtragswirtschaftsplan werden

1. im Erfolgsplan               

 

 

die Erträge mit23.258 Tsd. EUR
die Aufwendungen mit25.892 Tsd. EUR
Jahresfehlbetrag2.634 Tsd. EUR

 

2. im Vermögensplan    

 

die Einnahmen mit11.257 Tsd. EUR
die Ausgaben mit11.257 Tsd. EUR

 

festgesetzt.

3. Der Höchstbetrag für Kassenkredite wird unverändert auf 3.500 Tsd. EUR festgesetzt.

4. Neue Kredite zur Finanzierung von Maßnahmen des Vermögensplanes werden unverändert in Höhe von 6.800 Tsd. EUR festgesetzt.

5. Der Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigung werden unverändert in Höhe von 275 Tsd. EUR veranschlagt.

6. Es gilt der als Anlage zum Wirtschaftsplan befindliche Stellenplan.

 

Lampertheim-Hüttenfeld, 18.12.2018

Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße (ZAKB)

gez. Christian Engelhardt

(Verbandsvorsitzender)

II. Bekanntmachung des Nachtragswirtschaftsplan

Der vorstehende Nachtragswirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2018 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht.

Die nach §§ 102 Abs. 4, 103 Abs. 2 und 105 Abs. 2 HGO erforderlichen Genehmigungen der Aufsichtsbehörde zu den Festsetzungen Ziffer 3, 4, und 5 sind erteilt. Sie haben folgenden Wortlaut:

Das Regierungspräsidium Darmstadt hat mit Datum vom 15. Januar 2019 (Zeichen: RPDA-DEZ. I 16-03 u 02/24-2018/1) dem ersten Nachtragswirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2018 die Genehmigung wie folgt erteilt:

Hiermit genehmige ich

1. den Gesamtbetrag der in Ziffer 4 des Festsetzungsbeschlusses zum Ersten Nachtragswirtschaftsplan des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße für das Wirtschaftsjahr 2018 unverändert vorgesehenen Kredite in Höhe von 6.800.000 € (in Worten: „Sechs Millionen achthunderttauschend Euro“) gemäß § 18 Absatz 2 des Gesetzes über kommunale Gemeinschaftsarbeit (KGG) in Verbindung mit § 103 Absatz 2 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO);

2. den Gesamtbetrag der unter Ziffer 5 des o.g. Festsetzungsbeschlusses unverändert vorgesehenen Verpflichtungsermächtigungen in Höhe von 275.000 € (in Worten: „Zweihundertfünfundsiebzigtausend Euro“) gemäß § 18 Absatz 2 KGG in Verbindung mit § 102 Absatz 4 HGO;

3. den unter Ziffer 3 des o.g. Festsetzungsbeschlusses unverändert vorgesehenen Höchstbetrag der Kassenkredite in Höhe von 3.500.000 € (in Worten: „Drei Millionen fünfhunderttausend Euro“) gemäß § 18 Absatz 2 KGG in Verbindung mit § 105 Absatz 2 HGO.

Darmstadt, den 15. Januar 2019

Regierungspräsidium Darmstadt

 

Der erste Nachtrag zum Wirtschaftsplan 2018 liegt zur Einsichtnahmen vom 11.02.2019 bis 22.02.2019 im Verwaltungsgebäude des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße, Am Brunnengewännchen 5, 68623 Lampertheim-Hüttenfeld zu folgenden Uhrzeiten öffentlich aus: Montag bis Donnerstag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 12:30 Uhr bis 16:00 Uhr und Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Lampertheim-Hüttenfeld, 04.02.2019

Zweckverband Abfallwirtschaft Kreis Bergstraße (ZAKB)

gez. Christian Engelhardt

(Verbandsvorsitzender)