Login

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihre Benutzer-ID und Ihr Passwort ein, um sich anzumelden:
Anmelden
Ihre Benutzer-ID sind die ersten sechs Stellen Ihrer Objektnummer. Diese finden Sie auf jedem Gebührenbescheid.
Kontakt

Informationsveranstaltung für Schulen

Die Veranstaltungen sind für jeweils ein bis zwei Klassen konzipiert und geben kurzweilige Einblicke in unsere Arbeit. Wir zeigen, welche Anforderungen heute an die Abfallentsorgung gestellt werden und wie diese in Zukunft aussehen wird. Und wir stellen dar, welches Energiepotenzial im Abfall steckt, wenn dies regional eingesetzt wird.

Alternativ zu den Informationen, die die Bandbreite unseres Engagements im Ge­samten abdecken, bieten wir auf Wunsch Schwerpunktveranstaltungen an. Gerne kombinieren wir aber auch zwei oder mehrere dieser Themen. Lassen Sie uns wis­sen, was Sie interessiert. Wir sprechen die Inhalte und den Termin Ihrer Veranstal­tung individuell mit Ihnen ab.

Sie sind interessiert? Dann nutzen Sie bitte unser Anfrageformular. Wir werden uns umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen.

Die Abfalldeponie früher und jetzt

In diesem Vortrag stellen wir die Abfalldeponie umfassend vor. Dabei gehen wir auf ihre Bedeutung für die Abfallentsorgung in der Vergangenheit ein und erklären, wa­rum Deponien seit 2005 für Hausabfälle nicht mehr genutzt werden. Wir sprechen über den Aufbau einer Deponie und erklären warum es wichtig ist, stillgelegte Depo­nien noch über Jahrzehnte hinweg zu überwachen. Ebenfalls Thema: Das Deponie­gas. Wie entsteht es und wie kann es für die Energiegewinnung genutzt werden? Wir geben hierzu ebenfalls Antworten. Teil des Programms ist auch eine Besichtigung unseres Blockheizkraftwerks, in dem aus dem Deponiegas Strom erzeugt wird.

Regenerative Energiegewinnung auf dem Gelände des Energieparks Hüttenfeld

Unser einstiges Deponiegelände ist heute ein moderner Energiepark. Schwerpunkt dieser Veranstaltung sind erneuerbare Energien und die von uns zu deren Erzeu­gung genutzten Technologien. Auf dem Areal stehen unter anderem drei Fotovoltaikanlagen. Eine davon hat ihren Platz auf dem Südhang des abgedichteten Deponiekörpers, sie zählt zu den größten Freiflächenanlagen in Hessen. Die beiden anderen Anlagen befinden sich auf den Dächern einer Lagerhalle für Grünschnitt und eines Schafstalls. Bei einem Rundgang gibt es Informationen zur Fotovoltaik. Auch ist die Verwertung von Deponiegas Thema. Je nach Gruppengröße ist eine Besichti­gung unseres Blockheizkraftwerkes möglich.

Abfälle als Rohstoffquelle

Oberstes Ziel der Behandlung von Abfällen ist deren Wiederverwendung als Roh­stoff. So wird das gesamte Altpapier wieder bei der Herstellung von neuem Papier eingesetzt. Auch alle Arten von Metall und viele Kunststoffe können für ihren ur­sprünglichen Verwendungszweck wieder benutzt werden. Hierüber wollen wir Sie informieren.

Einen weiteren Bereich der stofflichen Wiederverwertung von Abfällen können wir Ihnen auf dem Gelände unseres Energieparks in Hüttenfeld präsentieren. Sie se­hen wie aus Grünabfall Kompost entsteht und wir werden Ihnen die notwendigen Arbeitsabläufe hierzu zeigen. Zudem richtet sich der Blick auf die Verwer­tung der Bioabfälle im Kreis Bergstraße, die in den braunen Bioabfallbehältern ein­gesammelt werden. In Heppenheim ist eine moderne Biogasan­lage, in der die Bioabfälle zu Kompost verarbeitet werden, entstanden. Gerne erläutern wir Ihnen die Anlagentechnologie und den Ablauf des Verarbeitungsprozesses, bei dem auch Energie gewonnen wird.

Energiegewinnung aus Abfällen

Bei dieser Veranstaltung steht die Gewinnung von Energie aus Abfällen im Mittel­punkt. Auf dem Gelände des Energieparks Hüttenfeld wird die komplette Wert­schöpfungskette am Beispiel der Herstellung von Holzhackschnitzeln aus Grünab­fällen aufgezeigt. Dabei sind alle Anlagen zu besichtigen, die für diesen Prozess er­forderlich sind. Die Grünschnittaufbereitung einschließlich entsprechender Lagerflä­chen gehört ebenso dazu wie die Holzhackschnitzeltrocknungsanlage, die mit der Ab­wärme aus dem Blockheizkraftwerk, in dem das Deponiegas verbrannt wird, betrie­ben wird. Ein weiterer Aspekt ist die thermische Verwertung von Hausabfällen in Müllverbrennungsanlagen, mit denen große Fernwärmenetze beheizt werden. Mitt­lerweile werden auch zunehmend Ersatzbrennstoffe für industrielle Kraftwerke aus Abfällen hergestellt was wir ebenfalls erläutern.